Login und Bezahlen mit Amazon

Der Anbau und die Herstellung von Kaffee: Teil 2 von 4

Die Kaffee Anbaugebiete dieser Welt 

Brasilien ist und bleibt der größte Produzent von Kaffee. Als Land am Äquator herrschen hier nicht nur hervorragende Bedingungen für Samba, sondern auch für den ertragreichen Kaffeeanbau. Zwar sorgt eine derzeitige Dürre aufgrund fehlenden Regens für weniger Erträge, doch besonders Deutschland importiert immer noch am liebsten aus diesem südamerikanischen Land.

 

Das tropische Klima zwischen dem 23. Breitengrad nördlicher Breite und dem 25. Breitengrad südlicher Breite ist einfach ideal für den Anbau und die Ernte der Kaffeebohnen. Dabei unterscheiden sich die beliebtesten Sorten Arabica und Robusta auch in dem Aussehen ihrer bohnen. Während die Robusta Bohne eher rundlich ist, fällt die Arabica Bohne durch ihre ovale Form und die geschlängelte Mittellinie auf.

 

Die Länder des Kaffee-Gürtels

Rund um den Äquator boomt der Kaffeeanbau weltweit. In Mittel- und Südamerika, Afrika und Asien herrschen tropische Bedingungen, die den Kaffeepflanzen schnell zum Blühen verhelfen. Jede Bohnenart bevorzugt eine andere Höhenlage, um ihren vollen Geschmack zu entfalten. Um so höher das Anbaugebiet liegt, um so länger brauchen die Kaffeebohnen bis zur Ernte. Gibt man den Früchten diese Zeit zu reifen, entwickeln sie ein ganz besonderes Aroma. Die klimatischen Verhältnisse am Äquator sind ganzjährig gleichbleibend. Doch besonders die regelmäßigen Niederschlagsmengen geben den Kaffeepflanzen die besten Voraussetzungen für ihre Blüte. Jedoch müssen sie auch dementsprechend robust sein, um teilweise sehr hohe Temperaturen und viel Regen auszuhalten.

 

Die Top 5 der Kaffee Produzenten: Brasilien, Vietnam, Indonesien, Kolumbien, Äthiopien

Im 19. Jahrhundert brachten die Franzosen den Kaffee nach Vietnam. Doch besonders in den letzten zwei Jahrzehnten ist der asiatische Markt unglaublich schnell gewachsen. Vietnam ist heute der zweitgrößte Kaffee-Exporteur der Welt. Streift man durch die Ortschaften Vietnams kann man sich überall ein Tässchen gönnen. Eine Besonderheit ist das Tropfsystem, mit welchem der Kaffee zubereitet wird. Diese Ruhe ausstrahlende Kaffeekultur ist etwas ganz Besonderes.

 

Kaffee frisch aus dem Regenwald bieten die Landstriche Äthiopiens. Im Osten Afrikas gelegen zählt Äthiopien zwar zu den ärmsten Ländern der Welt, kann jedoch auf eine lange Tradition des Kaffees zurückblicken. In der Landessprache als „Buna“ bezeichnet, hat sich der gemeinschaftliche Kaffeegenuss über die Jahrhunderte hinweg erhalten. In vielen geschützten Gebieten werden die Bohnen sogar noch handverlesen und auf dem Weltmarkt als Bio-Kaffee verkauft.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

TELEFON »

Rufen Sie uns an:

03382 - 7414199